2005

Konzeption, Design und Herstellung des 14-tägigen Programmformats

 

"Rund um den Airport“ mit Reportagen und Stories rund um Deutschlands
größten Flughafen Frankfurt Rhein-Main/Fraport AG.

 


Verkauf der Gesellschaftsanteile der bibo-Gruppe an rheinmaintv.

2003 bis 2004    

Entwicklung und Herstellung der Programmformate:

 

“Karalus – Der Talk“
Infotainment TV-Magazin mit V.I.P.s aus der Rhein-Main-Region

 


Birte Karalus und Hans-Dieter Hillmoth

“rheinmain Sport Talk“
Talk-Format mit prominenten Sportlern aus der Rhein-Main-Region vor Ort.




27. September 2004
Umzug in den neuen Gebäudekomplex Siemensstraße 27.


 

Neuer Firmensitz       


Housewarming Party gemeinsam mit Microsoft, PC-Ware, Kunden und Prominenten am 12. November 2004.

2003

Gründung der Rhein-Main TV GmbH & Co. KG mit weiteren
Gesellschaftern zur Aufnahme des Sendebetriebes.

Endgültige Entwicklung des Programmschemas und der Programmformate für rheinmaintv.
Personalrekrutierung, Beschaffung und Aufbau der Sendetechnik.




Konzeptionierung und Produktion des kompletten Broadcast Designs (Bild und Ton) durch bibo tv.

 

 

 

 



Sendestart rheinmaintv: 27. Oktober 2003.
 

2002

Spielfilm $WINDLE
Kinostart USA: 2002
TV-Ausstrahlung USA: 2004
TV-Austrahlung Deutschland ARD/ Degeto: 2004;Titel: VERSTECKTES SPIEL
Herstellung: Faulkner-bibo Productions,
                  Montreal
Produzent: Heinz Bibo

 

Am 8.April 2002 erhält bibo tv als einer der beiden Initiatoren die
Sendelizenz für die Veranstaltung des regionalen Fernsehsenders
"rheinmaintv".

Nach 20 Jahren Umzug aus der Siemensstraße in das Interimsgebäude in der Daimlerstraße in Bad Homburg und Start des Neubaus in der Siemensstraße 27.

2000

bis 2001


 

 


Spielfilm PROTECTION
Kinostart USA: 2003
TV-Ausstrahlung USA: 2004
Herstellung: Faulkner-bibo
Productions,Montreal
Produzent: Philena, Bad Homburg

2000

Gründung der Faulkner-bibo Productions, Montreal

Produktionsgesellschaft zur Herstellung von internationalen

Spielfilmen für den Weltmarkt.

1998 bis 2000

TV-Serie
LOST SHIPS, Host: Mensun Bound (Oxford University); mehrteilige Dokutainment-Serie, produziert für Discovery Communications, USA.
Erstausstrahlung: 21. Juni 1998 - 2001
1996 Produktion der Visual Effects für den Spielfilm
DIE LEGENDE VON PINOCCHIO
 
bibo tv bietet hochqualifizierte Filmrestaurierung an.
1995 Produktion der Visual Effects für den Spielfilm
NEVER ENDING STORY III

Gründung der Rhein Main Ballungsraum-fernsehen Verwaltungsgesellschaft mbH zum Aufbau und Betrieb eines regionalen Fernsehsenders in der Rhein-Main-Region.

Erwerb einer Flame-Suite
1994 Spielfilm TAXANDRIA

Awards:
 
 
 

Porto Festival, 1996


Fantafestival Rome, 1996
- Spécial du Jury
- Meilleurs VFX
- Méliès d'Or
- Miglior Film
Anschaffung eines Animo-Zeichentrickcomputers für die Erstellung von 2D-Zeichentrickanimation sowie einer Onyx für 2D/3D-Rendering und Digital Compositing
1993 Spielfilm dellaMorte dellAmore
Awards: Fantasy Filmfest, München 1994 Best Film
1992 Inbetriebnahme des High-Resolution Digital Compositing Systems TOCCATA, einer Eigenentwicklung der bibo-Gruppe.
Feier des 25jährigen Firmenjubiläums mit Prominenz aus Film und Fernsehen
1991 Spielfilm BECOMING COLETTE
TV-Serie MEIN PAZIFIK, Host: Rollo Gebhardt, 4-teilige Dokumentation; produziert für das ZDF
1988


Ralph Bibo 1961

Beginn der Eigenentwicklung des High-Resolution Digital Compositing Systems 'TOCCATA'
TV-Serie ESPIONAGE - Die Welt der Geheimdienste, Host: Omar Shariff, 6-teilige Dokumentation für NBC, USA
1987 TV-Serie COPLAN 4-teilige Krimi-Serie produziert für ARD und France 3
Spielfilm JUDGMENT IN BERLIN, Vertrieb: Newline in USA
1986 Einführung der 3D-Computer-Animation mit BOSCH (FGS-4500)
TV-Serie K2 Vorstoß ins Unbekannte, Host: Kurt Diemberger, 2-teilige TV-Dokumentation; produziert für das ZDF
Awards: Trento, Italien 1989 CITTA DI TRENTO
1975 Bildregie mit Werner Bibo (ganz rechts)
USA, 1992Best Mountaineering Film
1985 Spielfilm GINGER AND FRED
1984 Aufbau des PKS/FAZ-Fernseh-Kanals zum Start des Privaten Fernsehens. Programmstart am 1.1.1984. bibo produziert täglich 36 Minuten Live-Nachrichten und eine 30 Minuten Magazin-Sendung.
1983 Erste Paintbox in Deutschland

1982


1971 Firmenprospekt

Die bibo tv Studiobetriebs-GmbH zieht mit 30 Mitarbeitern in eigene Räume in Bad Homburg v. d. Höhe in unmittelbarer Nähe des Werbe- und Dienstleistungszentrums Frankfurt am Main.
1978 bibo nimmt erste 1 Zoll MAZ- Anlage in Deutschland in Betrieb
1976 bibo gründet das erste Großkopierwerk für VHS Videokassetten in Deutschland.
1974 bibo beginnt die Gestaltung und Produktion von Bildplatten (Philips Laser Vision) bis zum fertigen Pre-Master inkl. Programmierung und Vernetzung u. a. für L'Oréal, Opel und FIAT
Erster Quantel Framestore in Deutschland bei bibo.
1970 bibo ist als eine der ersten Firmen in Deutschland mit elektronischer Postproduktion und Filmabtastung auf MAZ beschäftigt.
Einziger Anbieter für Normwandlungen NTSC-PAL-SECAM außer der Bundespost.
1969 Heinz Bibo (ganz links) am ersten Super8- Schneidetisch der Welt
1967 Firmierung als Bibo Film KG.
Produktion von Serien und Dokumentationen für ARD und ZDF.
Beginn der Produktion von TV-Spots und Industriefilmen
1960 Heinz Bibo wirkt bei Produktion und Planung des 'Freien Fernsehens' in Eschborn, Vorläufer des ZDFs, maßgeblich mit.
1955 Heinz Bibo etabliert sich als freier Produzent. Produktionen auf 16 und 35 mm Film, Dokumentationen, Werbefilme, Imagefilme.

 

© bibo tv 2011

Zurück zur Homepage